Wichtige Informationen zur Corona-Krise in Sachsen >>>

Anfragen und Anträge

Afghanische „Ortskräfte“ für unsere Oberlausitz!

Der Landrat will den Kreis Bautzen mit afghanischen „Ortskräften“ bereichern. Die Bürger wurden dazu nicht befragt, haben aber für die „Bereicherung“ zu zahlen.

Am 26. September von 8:00 – 18:00 Uhr ist Abwahl, liebe Leute!

Kreisrat Timo Schreyer aus Königsbrück fragt nach beim Bautzener Hindukusch-Rat:

Wenigstens etwas kann man aus der Antwort des Landrates entnehmen: Bei den Afghanen, zu deren Aufnahme der Landkreis Bautzen durch die Landesdirektion verpflichtete wird, handelt es sich um humanitäre Flüchtlinge. Humanitär kommt aus dem Lateinischen und bedeutet etwa das Wohl der Menschen fördernd, wohltätig oder menschenfreundlich. Wir können gespannt sein darauf, wie wohltätig und menschenfreundlich die Afghanen zu uns sind.